Boessenkool Mitinitiator von H2Hub Twente: grüner Wasserstoff in Twente für eine nachhaltige Zukunft

01-12-2021

Wasserstoff als nachhaltiger Energieträger der Zukunft. Im Moment wird ihm wenig Aufmerksamkeit geschenkt und auch die Möglichkeiten in den Niederlanden zur Herstellung und Nutzung von Wasserstoff sind begrenzt. Zeit, dies zu ändern! Denn Wasserstoff wird als Lösung für viele Herausforderungen der Energiewende gesehen. Grüner Wasserstoff kann sehr groß werden, aber da er noch ziemlich in den Kinderschuhen steckt, ist es notwendig, so viel Wissen und Erfahrung wie möglich zu sammeln und zu teilen. Die Initiative H2Hub Twente wurde ins Leben gerufen, um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, was Wasserstoff für die Region Twente bedeuten kann. Diese Ende Oktober offiziell gestartete Plattform soll Twente zu grünem Wasserstoff erwärmen. Als aktiver Partner bereitet sich Machinefabriek Boessenkool zusammen mit den anderen Partnern von H2Hub Twente auf eine nachhaltige Zukunft vor.

BoessenkoolBoessenkool als nachhaltiger Partner
Machinefabriek Boessenkool ist einer der Initiatoren von H2Hub Twente. Eigentümer von Boessenkool und zugleich Vorstandsmitglied von H2Hub Twente Eelco Osse sieht zusammen mit den Mitinitiatoren und Vorstandsmitgliedern Gerard Schröder und Jogé Nijhof eine Zukunft im Wasserstoff als Energieträger. Im Bereich Wasserstoff bleibt jedoch noch viel zu tun. Vor allem im Hinblick auf seine Anwendung. Da Wasserstoff eine interessante Energiequelle für eine Reihe eigener Produkte zu sein scheint, beschäftigt sich Eelco intensiv mit den Möglichkeiten, die Wasserstoff bietet. Wasserstoff ist die Zukunft und daher wird viel Wert auf die Möglichkeiten gelegt, Wasserstoff als Energieträger zu nutzen, wo beispielsweise andere Quellen nicht mehr die Lösung sind.

Betrachtet man die direkte Nachfrage aus der Wirtschaft, aber auch die Chancen, die Wasserstoff bietet, werden bereits einige interessante Projekte bearbeitet: ein Gabelstapler, ein Elektrotraktor, ein Lkw und eine Drohne mit Wasserstoffantrieb. Außerdem wird die Technologie für einen Wasserstoffbrenner untersucht.

Was ist Wasserstoff und was kann man damit machen?
Wasserstoff ist ein Energieträger und wichtig für die nachhaltige Energiewende. Wasserstoff ist farblos, geruchlos, ungiftig und enthält keinen Kohlenstoff. Sie können Wasserstoff beispielsweise als Wärmequelle für Haushalt und Industrie, als Kraftstoff für Autos, als Rohstoff für die Industrie und als Energiespeicher nutzen. Um Wasserstoff nachhaltig zu machen, wird sogenannter grüner Wasserstoff mit Strom statt mit Erdgas hergestellt.

Das Zentrum der Wasserstoffrevolution von Twente
H2Hub Twente ist eine Partnerschaft zwischen Unternehmern, Bildungseinrichtungen und der Regierung. Ziel ist es herauszufinden, welche Möglichkeiten Wasserstoff bietet und wie Sie die Wasserstofftechnologie anwenden und weiterentwickeln können. Durch Forschung und Projekte werden gemeinsam Wissen und Erfahrung aufgebaut. Unternehmer in Twente, von klein bis groß, achten darauf, dass sie sich über die Entwicklungen des anderen bewusst sind und nach Möglichkeit zusammenarbeiten und Querverbindungen herstellen. Auch aufgrund dieses Netzwerks gibt es so viel mehr Möglichkeiten, substanzielles Know-how und Finanzierungsmöglichkeiten zu sammeln. Mit konkreten Projekten, Treffen und Wissensaustausch tragen Unternehmer und Wissensinstitute zur Energiewende und einer starken Twenter Wirtschaft bei.

Bei H2Hub arbeiten wir in drei konkreten Schritten: Erzeugung, Speicherung und Anwendung. Neben der Tatsache, dass tatsächlich Wasserstoff erzeugt werden soll, ist es auch interessant zu betrachten, wie Transport, Speicherung und letztendlich seine Anwendung gehandhabt werden sollen.

Machinefabriek Boessenkool und H2Hub-Partner: Gemeinsam in eine grünere Zukunft.

Weitere Informationen: www.h2hubtwente.nl